Schon gewusst?

Trinktipps – so bleibt Ihr Flüssigkeitskonto ausgeglichen

6. November 2017

Ausreichend Trinken - 5 Tipps für jeden Tag! 

 

Der Körper eines gesunden Erwachsenen besteht zu mehr als die Hälfte aus Wasser, bei Säuglingen und Kleinkindern liegt dieser Wert sogar noch höher. Kein Wunder also, dass ein ausgeglichener Wasserhaushalt für Gesundheit und Wohlbefinden besonders wichtig ist. Dem Körper sollte im Rahmen einer ausgewogenen Ernährung regelmäßig und ausreichend Flüssigkeit zugeführt werden, am besten in Form von kalorienfreiem Mineralwasser.

 

Ernährungswissenschaftlerin Dr. Rita Hermann gibt hilfreiche Tipps, damit dies ganz einfach gelingt.

 

1. Regelmäßig Trinken

„Unser Körper benötigt regelmäßig Wasser, denn nur dann kann er reibungslos funktionieren. Optimal ist es daher, wenn Sie über den Tag hinweg immer wieder ein Glas Wasser trinken,“ empfiehlt Dr. Rita Hermann. „Denn wer tagsüber nichts oder nur wenig trinkt, kann den Wassermangel im Körper am Abend nicht mehr ausgleichen,“ so die Expertin. Verringert sich die Gesamtkörperflüssigkeit um nur 2 Prozent, führt dies bereits zu einer Beeinträchtigung der körperlichen und geistigen Leistungsfähigkeit. Auch Kopfschmerzen, Müdigkeit oder Konzentrationsschwäche können die Folge sein. Die Ernährungswissenschaftlerin empfiehlt, nicht auf das Durstgefühl zu warten, denn dies zeigt sich erst, wenn der Flüssigkeitspegel schon zu niedrig ist.

 

2. Trinkrituale einführen

Vielen Menschen fällt es schwer, ausreichend Wasser über den Tag verteilt zu trinken. Hier können Trinkrituale hilfreich sein, die sich im häuslichen Alltag, bei der Arbeit, in der Schule und auch beim Sport problemlos einfügen lassen.  „Trinken Sie gleich nach dem Aufstehen ein Glas Wasser. Auch ein Getränk vor oder zu jeder Mahlzeit kann mit der Zeit zur Gewohnheit werden. Mit Hilfe solcher Rituale lässt sich die ausreichende Wasserzufuhr ganz leicht erreichen“, betont die Expertin.

 

3. Wasser immer im Blick

Die Devise lautet: Kein Tag ohne ausreichend Wasser. Der Tipp von Frau Hermann: „Es ist hilfreich, Wasser immer im Blick zu haben. Stellen Sie sich also als Erinnerungsstütze überall dort eine Mineralwasserflasche bereit, wo Sie sich aufhalten, ob am Schreibtisch oder Zuhause in der Küche. Nehmen Sie sich auch eine Mineralwasserflasche mit ins Auto oder die Bahn. So werden Sie immer wieder ans Trinken erinnert, ohne viel darüber nachdenken zu müssen.“

 

4. Mineralwasser als Durstlöscher Nr. 1

Natürliches Mineralwasser ist als Durstlöscher die perfekte Wahl. Es ist frei von künstlichen Zusätzen und bietet einen erfrischenden Genuss“, so die Ernährungsexpertin. Auch die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) betont in der aktualisierten Version ihrer Ernährungsempfehlungen, vor allem Wasser zu trinken. Erwachsene sollten 1,5 bis 2 Liter am Tag trinken – bei Hitze, Sport oder bestimmten Erkrankungen auch mehr. „Weitere Vorteile von Mineralwasser liegen auf der Hand: es ist kalorien- sowie zuckerfrei und liefert gleichzeitig wertvolle Mineralstoffe,“ betont Hermann.

 

5. Calciumreiches Mineralwasser wählen

Mineralwasser sorgt nicht nur für den optimalen Flüssigkeitsnachschub, es liefert je nach Zusammensetzung auch lebenswichtige Mineralstoffe. „Calcium ist beispielsweise besonders wichtig für die Gesundheit Ihrer Knochen. Eine ausreichende Versorgung trägt zur Festigkeit und Stabilität bei,“ betont die Ernährungswissenschaftlerin. Ein Mineralwasser gilt als calciumreich, wenn es mehr als 150 mg Calcium je Liter enthält. Hier lohnt sich ein Blick aufs Etikett, denn bestimmte Mineralwässer enthalten mehr als 600 mg Calcium pro Liter. 2 Flaschen reichen hier schon aus, um den Calciumbedarf eines Erwachsenen zu decken.