Katzenbuckel

Nehmen Sie den Vierfüßlerstand ein. Die Beine stehen hüftbreit auf der Matte, die Arme senkrecht und ausgestreckt unter den Schultern. Formen Sie zuerst ein Hohlkreuz und nehmen Ihren Kopf leicht nach hinten. Halten Sie diese Position kurz und bewegen dann Ihren Rücken nach oben, sodass Ihre Wirbelsäule einen Katzenbuckel bildet. Dabei ziehen Sie Ihren Kopf in Richtung Brust. Auch diese Position wird für einige Sekunden gehalten.

Insgesamt sollten Sie die Übung zehnmal durchführen.