Heilwasser

St. Margareten natürliches Heilwasser – das Plus für das Calciumkonto. Gut bioverfügbar.

Mit einem Gehalt von 628 mg Calcium pro Liter ist St. Margareten eines der calciumreichsten Heilwässer in Deutschland. Ein Naturheilmittel, das die Knochen schützt und stärkt.

 

 

Naturheilmittel zur Vorbeugung von Osteoporose

 

Calcium ist ein besonders wichtiger Mineralstoff für den menschlichen Körper und an vielen Stoffwechselvorgängen beteiligt. ER ist der unverzichtbare tägliche Baustein für unsere Knochen und sorgt dafür, dass sie hart und belastbar bleiben.

 

Besonders wichtig ist, bereits in jungen Jahren genügend Knochensubstanz aufzubauen. Je mehr Knochenmasse angelegt wird, desto besser kann  der Körper in späteren Jahren mit dem natürlichen Verlust umgehen. Da der Körper in jedem Alter täglich Calcium verliert, und es nicht selbst produzieren kann, muss dieser Verlust auch täglich durch die Ernährung ausgeglichen werden.
Experten empfehlen Erwachsenen die Aufnahme von 1.000 mg pro Tag.

 

Vorbeugen ist das beste Rezept:


Dazu gehören ausreichend Bewegung, eine ausgewogene Ernährung und ein Optimum an Calcium und Vitamin D. Calciumhaltige Lebensmittel sind z.B. Käse, Milch und Milchprodukte wie Joghurt und Quark, Nüsse, grünes Gemüse wie Brokkoli und ein calciumreiches Heilwasser wie St. Margareten.

 

Bioverfügbares Calcium schützt und stärkt die Knochen

 

Da das Calcium bereits gelöst in St. Margareten vorliegt, kann es besonders gut vom Körper aufgenommen und direkt verwertet werden. Das bezeichnet man als "gute Bioverfügbarkeit".

Durch seinen hohen Calciumgehalt beugt St. Margareten Calciummangel vor. Das Naturheilmittel dient zur Vorbeugung von Osteoporose und kann auch unterstützend zur Behandlung von Osteoporose eingesetzt werden. Gerade das schluckweise Trinken über den Tag verteilt, erhöht die Calcium-Aufnahme zusätzlich.

Durch den hohen Calcium-Gehalt ist St. Margareten Heilwasser besonders geeignet

- zur unterstützenden Therapie bei Osteoporose,
- zur Verbesserung der Calcium-Versorgung bei erhöhtem Calcium-Bedarf, z.B. in der Schwangerschaft und Stillzeit.

 

2 Flaschen St. Margareten Heilwasser decken den täglichen Calciumbedarf.

 

 

Analyse

Analyse Institut Romeis (Auszug)

 

Kationen:

Anionen:

Calcium-Ion 628 mg

Fluorid-Ion 0,24 mg

Lithium-Ion 0,014 mg

Chlorid-Ion 147 mg

Natrium-Ion 22 mg 

Sulfat-Ion 1380 mg

Kalium-Ion 2,3 mg

Hydrogencarbonat-Ion 256 mg

Magnesium-Ion 45 mg  

Metakieselsäure 30,8 mg

Strontium-Ion 8,7 mg

 

 

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie das Etikett und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.